Wild West 2017

Gut geschützt vor dem Regen blieb die Stimmung bis in die Nacht feucht fröhlich!

Im Moment ist es zwar nicht so ratsam den Blick nach Westen und ins Land der Cowboys und Indianer zu richten, aber für das diesjährige Sommerfest am 19.8.2017 war das Thema Programm.

So hatte sich auch eine Vielzahl von Mitgliedern – ob jung, ob alt – in schönster Western-Manier ausstaffiert und überzeugten mit den kreativsten Kostümen. Marshall Matt Dillon, Miss Kitty, Doc Adams, Deputy Festus Haggen und viele vom Stamme der Sioux mit Ihren Squaw‘ s waren gekommen und wollten zusammen Feuerwasser trinken.

„In Zeiten des Nichtrauchens ist das mit der Friedenspfeife nicht mehr aktuell!“

Auf dem Spielplatzgelände steht seit einigen Tagen ein großes Tippi, davor ein Marterpfahl, hier wurden unsere Kleinsten schon am Nachmittag in Empfang genommen. Mit spannenden Geschichten, die Jesko mit seiner Handpuppe erzählte und zwei Ponys auf der Wiese war die Überraschung perfekt. Den Kindern machte das Cowboy und Indianerspiel sichtlich Freude, und sie waren derart in den Bann gezogen, dass die Erwachsenen auch mal eine Kaffeepause einlegen konnten.

Köstliche Kuchenspenden lockten zur Kaffeezeit auf die Sonnenterrasse. Die Auswahl war so groß, dass mancher mehrfach schwach wurde. Ob Pflaumenkuchen, Rhababer-Schmand oder Käsekuchen in allen Varianten – allen Spendern gebührt ein großes Dankeschön für die kalorienreiche Unterstützung.

Die Auswahl an Kuchen konnte sich sehen lassen!

Vom möglichen Gewinnen ambitioniert wurde nach der Kaffeezeit die Lostrommel gerührt. Ein reichhaltiger Gabentisch war zusammengekommen und lud zum Kauf der Lose ein. Nieten waren rar gestreut und selbst der kleinste Gewinn brachte Freude.

Es gab viel zu Gewinnen. Und Miss Kitty brachte alles unter die Leute.

Die Stimmung war entspannt und fröhlich, selbst die Sonne lugte so manches Mal hervor. Vor dem Essen entlud der Himmel aber dann doch noch eine gehörige Portion Regenwasser über uns. Selbst das konnte unsere gute Laune nicht beeinträchtigen, das neue Zeltdach bewahrte uns vor der Nässe und hielt dicht.

„ Danke all denen, die die Terrasse so gut vorbereitet und jedwede Eventualität eingeplant hatten. Euch verdanken wir ein schönes und windgeschütztes Fest“

Zum Abend konnte der Kalorienspeicher schon wieder aufgeladen werden. Leckere Spare Rips und Spanferkel, Bohnen, Backed Potatoes und Western- Kartoffelsalat waren reichlich vorhanden. Später war sogar noch ein Eintopf über dem offenen Feuer gegart für den kleinen Hunger zwischendurch zu haben.

Auch die Musiker waren ein Erlebnis. Die Gruppe „The Horizon“ spielte bekante Country Melodien von John Denver, den Beatles und vielen anderen. Über zu wenig Bewegung konnte sich keiner beklagen und die Musik wurde reichlich zum Tanzen genutzt.

Hey Jude, don’t make it bad. Take a sad song and make it better …

„An dieser Stelle ein großes Lob und herzlichen Dank an die Organisatoren und fleißigen Helfer, die mit viel Engagement und Hingabe, das Sommerfest erst ermöglicht haben. Es war sehr schön.“

Die Temperaturen ließen allerdings kein nächtliches Schwimmen mehr zu!

 

 

Martina
Über

Martina macht regelmäßig beim Sportabzeichen mit, nutzt das Aerobic und Walking-Angebot und genießt jede sonnige Stunde auf der Liegewiese. Zudem ist Martina unsere leitende Online-Redakteurin. Sie versorgt uns mit Fotos, Texten und Ideen.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Kermelklause, Neues vom Gelände

Kommentar verfassen

Translate »