Flower Power Party

Wir haben viel Vergnügen auf unserem Kermelberg. Überzeugt Euch selbst!

Das Thema des diesjährigen Sommerfestes hiess „Flower Power“. Dementsprechend hatten sich einige der Mitglieder an ihre alten 70er Jahre Klamotten im Schrank erinnert und das Outfit war bunt, schrill und blumig. Rund ein Drittel der Mitglieder war gekommen und hatte Spass.

Bereits am Morgen liefen die Vorbereitungen auf vollen Touren. Die Terasse mußte geschmückt werden, in der Küche liefen die Vorarbeiten und die Technik wurde aufgebaut. Die Deko war äußert kreativ. An Schirmen hingen Lampions, Spiralen und Blumenornamente, die schon vor Jahrzehnten im Einsatz gewesen waren und nun zu erneuten Ehren kamen.

„Aufbewahren macht also doch Sinn – es kommt alles wieder in Mode. Ein Beleg dafür, wie gut in unserem Verein gewirtschaftet wird.“

Viele Mitglieder hatten Kuchen gespendet und so war der Kaffeegenuß für Alle möglich, denn es gab reichlich. Anschließend wurde „Crazy Bingo“ gespielt. Bei dieser Spielart erwartet den glücklichen Gewinner eine wahre Überraschung. So wurde eine Butterfahrt allerdings auf dem hauseigenen Pool gewonnen. Der strahlende Sieger durfte zum Vernügen aller mit der Luftmatraze das Becken durchpaddeln. Schadenfreude ist die schönste Freude.

Nach dem abendlichen Grillen konnte ein jeder sogleich seine Kalorien wieder abarbeiten. 70er Jahre Sounds brachten alte Hippie-Erinnerungen wieder hoch und es wurde mächtig gerockt und abgezappelt. Die Luftgitarre durfte dabei natürlich nicht fehlen und das Victory-Symbol war allgegenwärtig. Die Stimmung war ausgelassen, die Lautstärke der Musik lies aber noch genug Spielraum für interessante Gespräche. So kam ein jeder zu seinem Recht. Es ist in der Altersstruktur unseres Vereins natürlich nicht einfach „Jedermann’s“ Musikgeschmack zu treffen – ein Kompliment also an Willi, der nach nur 2 monatiger Zugehörigkeit als DJ in dieser umstrittenen Rolle einen sehr guten Job gemacht hat. Erwähnen möchte ich auch Wera und Michael, ebenfalls seit Kurzem erst im Verein, die uns den gesamten Abend an der Cocktailbar versorgt haben.

„Vielen Dank für eure Ausdauer und euer Engagement, solche Menschen brauchen wir, um Gemeinschaft aktiv zu leben!“

Nachdem die Sonne untergegangen war, wurde es Zeit für das „Rudelsingen“. Für viele war dies bestimmt der erste Kontakt mit Karaoke und man mag die Nase rümpfen und sich fragen, ob die Welt das braucht – aaaaaber es hat sehr viel Spass gemacht. Der Knüller waren Bärbel und Christa, die ohne Textvorlagen, sozusagen aus der Erinnerung das Lied „Mama“ von Heintje geträllert haben.

Mama
Du sollst doch nicht um deinen Jungen weinen
Mama
Einst wird das Schicksal wieder uns vereinen
Ich werd‘ es nie vergessen
Was ich an dir hab‘ besessen
Dass es auf Erden nur Eine gibt
Die mich so heiß hat geliebt
Mama
Und bringt das Leben mir auch Kummer und Schmerz
Dann denk‘ ich nur an dich
Es betet ja für mich, oh Mama, dein Herz …..

„Das war so klasse und authentisch, damit haben sie uns viel Freude bereitet und einigen flossen die Tränen vor Lachen. Jetzt mal ehrlich, wer hat die Platte denn nicht seiner Mama zu Muttertag geschenkt? Hand auf’s Herz!“

Martina
Über

Martina macht regelmäßig beim Sportabzeichen mit, nutzt das Aerobic und Walking-Angebot und genießt jede sonnige Stunde auf der Liegewiese. Zudem ist Martina unsere leitende Online-Redakteurin. Sie versorgt uns mit Fotos, Texten und Ideen.

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter Kermelklause, Veranstaltungsberichte

Kommentar verfassen

Translate »