Gemeinsam schaffen wir das!

Mit vereinten Kräften ist die Arbeit halb so schwer!

Jedes Jahr die gleiche Prozedur. Während der Wintermonate bleibt unser Schwimmbad mit Wasser gefüllt. Das verringert das Risiko von Frostschäden und die Abdeckung hält die Verschmutzung während der herbstlichen Stürme in Grenzen. Ihr wisst ja:

„Unser Schwimmbecken ist mitten im Wald gelegen.“

Zum Frühjahr bedeutet dies natürlich, dass die Abdeckung und das Becken von Hand gereinigt werden muss. Eine Behandlung mit dem Kärcher würde zu viel Sand aus den Fugen spülen und mehr schaden als nützen.

Im diesen Jahr haben wir mit vereinten Kräften Anfang April mit dem Projekt begonnen. Es war sehr positiv, dass sich so zahlreiche Helfer am 1. April zur Säuberung der Abdeckung eingefunden hatten. Wer schon einmal dabei war, weiss dass viele Arme auch viel mehr schaffen können. Es müssen schon mindestens 10 Personen bei der Abdeckung helfen, denn die Kraft lässt im Laufe der ca. 312 qm nach und die Verschmutzung ist stellenweise hartnäckig. Alle waren hoch motiviert und ließen sich von den nie endenden verbleibenden Längenmetern nicht abschrecken.

„Ihr ward ein tolles Team, vielen Dank!“

Meter für Meter kämpft sich das Team dem Ende entgegen.

Am darauffolgenden Wochenende, den 8. April, stand dann das Schwimmbad selber auf dem Programm. Zum Teil waren es wieder die gleichen Helfer, was wirklich hoch anzurechnen ist. Die Arbeit an der Wurzelbürste ist nicht leicht und geht schon auf die Muskulatur. Natürlich waren auch noch andere Mitglieder (auch Neumitglieder) dabei und haben geholfen. Es war eine gute Mischung von alten Hasen und Neulingen, die die gesamte Fläche von ca. 425 qm gereinigt haben. Diese Arbeiten schweißen zusammen und sind immer wieder mit viel Spaß und gegenseitiger Unterstützung verbunden. Die Arbeitseinsätze sind immer wieder interessant und man lernt sich kennen. Macht doch einfach mal mit, wenn ihr es noch nicht kennt. Denen die dabei waren sei gesagt:

„Euch allen sind wir zu Dank verpflichtet. Ohne Eure Hilfe könnten wir das Schwimmbad nicht in Betrieb nehmen. Herzlichen Dank!“

In den folgenden Tagen werden jetzt noch kleinere Reparaturen von defekten Fliesen und der Umlaufrinne erfolgen und dann kann das Wasser einlaufen. Dieser Prozess dauert alleine schon eine Woche. Wenn dann noch das Chlor über die Umwälzanlage gut verteilt ist und die Gesundheitsbehörde das Becken freigegeben hat, da alle Wasserwerte korrekt sind, kann der Spaß wieder beginnen.

„Ich freue mich schon auf mein erstes Bad – und Ihr?“

Martina
Über

Martina macht regelmäßig beim Sportabzeichen mit, nutzt das Aerobic und Walking-Angebot und genießt jede sonnige Stunde auf der Liegewiese. Zudem ist Martina unsere leitende Online-Redakteurin. Sie versorgt uns mit Fotos, Texten und Ideen.

Getagged mit: ,
Veröffentlicht unter Neues vom Gelände

Kommentar verfassen

Translate »