Kuunteles itsesi

Sauna ist auch Geselligkeit und heiteres Miteinander

„Lies mal“ sagte René zu mir und meinte damit ein Interview von Jenni Roth in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung über das Thema „Finnische Sauna“. Finnland ist ja sozusagen die Wiege der Saunakultur. Der Interviewpartner war Seppo Pukkila, Leiter eines finnischen Saunaclubs, und seine Antworten haben den philosophischen Aspekt des Saunierens sehr gut beschrieben. In Finnland hat das Saunabad eine jahrhundertealte Tradition, die Sauna ist der Mittelpunkt des Hauses, ein Ort der Wärme, Hygiene und Kontemplation, wo man nach harter Arbeit körperliche Entspannung und seelischen Einklang findet.

Seppo Pukkila sagt zu der finnischen Saunakultur im Vergleich zur Deutschen:

„In Deutschland kann man es schaffen, in 10 Minuten 20 Regeln zu brechen. Was für ein Stress! Während die Deutschen ihren 15-Punkte-Katalog an Regeln brauchen, haben wir nur eine Regel: keine Regel! Kuunteles itsesi – hör auf dich selbst. Das ist die Hauptregel.“Seppo Pukkila

Er beschreibt auch in dem Interview, dass die Sauna ein Versammlungsort war, wo mächtige Männer aus Politik und Wirtschaft, national wie international, Problemlösungen gefunden haben, im Sinne eines gemeinsamen Kompromiss. Mit den Worten: „Die Sauna bricht das Eis“, erklärt Seppo Pukkila, wie einfach der Umgang miteinander wird, wenn die Kleidung fehlt und die Hierarchieebene der nackten Tatsache weichen muss.

„Genau das ist es – mein Reden“ Martina

dachte ich. Ich kann diesen Artikel nur empfehlen und werde ihn in der Umkleide mal aushängen, für alle „Off-Liner“. Er ist auch ein Beleg dafür, dass Sauna nicht nur dogmatisch als Stille praktiziert werden muss. Der Saunagang kann durchaus auch eine fröhliche und heitere Komponente haben.

Martina
Über

Martina macht regelmäßig beim Sportabzeichen mit, nutzt das Aerobic und Walking-Angebot und genießt jede sonnige Stunde auf der Liegewiese. Zudem ist Martina unsere leitende Online-Redakteurin. Sie versorgt uns mit Fotos, Texten und Ideen.

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Sauna
One comment on “Kuunteles itsesi
  1. Sven Rösner sagt:

    Ja, das kenne ich.
    Wenn man es wagt – in den verschiedenen Sauna-Betrieben in der Region – mit dem „Nachbarn“ zu sprechen, hört man ein gehässiges „PSSSSSSSTTTT“ aus den hinteren Reihen. In der Sauna muss es still und andächtig sein wie auf einer Totenwache! – So glauben es die meisten „Möchtegern-Sauna-Fachmänner“

    Die, die auf den heißesten Plätzen sitzen, betreiben oft sowas wie einen Hochleistungssport. Das kann einem den Spass an Sauna und Geselligkeit echt vermiesen!

    Was bin ich froh, dass es in Witten nicht so „stieselig“ ist 🙂 – und unsere Mitglieder es verstanden haben!

Kommentar verfassen

Translate »