Die Powerfrauen vom Kermelberg

Frauensportwochenende in der LSB Sportschule – Hachen 8.-10. März 2013

Die FSG lud zum Frauensportwochenende „Sport und Wellness“ mit Martina und Sonja ein. Acht Wittenerinnen packten ihre Sportsachen und machten sich auf den Weg ins sauerländische Hachen.

Beim Abendessen in der Willy-Weyer-Sportschule trafen wir die anderen Teilnehmerinnen aus Bonn, Duisburg und Köln. Der Abend begann mit einem lockeren Kennenlernen und ging in ein schweißtreibendes Fitnessprogramm mit fetziger Musik über.

Sonja bewies dabei, dass Tänzer (ihre Hauptsportart) vollelastische Wirbelsäulen haben. Wir konnten alle nicht so intensiv mit Hüfte und Oberkörper schlackern wie sie. Zusätzliche Übungen vor dem Spiegel im Zimmer haben zwar zu Verbesserungen geführt, aber Sonja war unerreichbar!

Der Freitag klang dann bei Willi in der Tenne aus. Der Seminarauftakt war gelungen, der Zeitplan bis Sonntagmittag war vielversprechend und weckte Neugier auf mehr.

Los ging es Samstag vor dem Frühstück mit Tai Chi auf dem Sportplatz. Bis zum Nachmittag folgte reichlich Bewegung im Wasser, in der Turnhalle und im Wald. Der Schweiß floss, aber wozu gibt es Duschen. Samstagnachmittag wurde uns Wellness pur geboten.

Zum Auftakt gab es ein reichhaltiges Angebot verschiedener Wellness-Tees, garniert mit leckeren Keksen und Vitaminen. Anschließend hatten Martina und Sonja im Saunabereich für uns ganz viel Wellnesszubehör aufgebaut:

Verschiedene Duschpeelings, Peelinghandschuhe, unterschiedliche Massageroller, Meersalz zum Einreihen für den l. Saunagang, Honig zum Einreihen für den 2. Saunagang und eine Vielzahl Lotions.

So verwöhnt und geschmeidig gingen wir dann ins abendliche Fitnessprogramm. Auf das lockere Reaktivieren folgte fetzige „Rock‘ n Roll Gymnastik“, garniert mit Koordinationsübungen: linker Arm zeichnet eine 8, rechter Arm eine 4 in die Luft, und das gleichzeitig!

Eine Aufgabe, an der die Kursteilnehmerinnen noch abends in der Tenne übten. Frauensportlerinnen sind nämlich Power-Frauen, der Sonntagmorgen wurde mit viel Tanz und Spaß noch in der Tenne begrüßt.

Trotz kurzer Schlafpause trafen sich vor dem Frühstück wieder fast alle Teilnehmerinnen zu Tai Chi Übungen wie „die 5 Elemente“ auf dem Sportplatz, erweiterten das eigene Chi und tankten Frischluft. Nach der Wirbelsäulengymnastik wurden die angestrengten Muskeln in einem Massageseminar wieder gelockert. Dann ging es zum Brunch und das Seminar war leider zu Ende.

Es war ein schönes Wochenende, mit viel Bewegung und viel Spaß, mit netten Leiterinnen und tollen Frauen. Martina und Sonja haben ein hervorragendes sportliches Programm zusammengestellt, mit einem ausgewogenen Verhältnis von Anstrengung und leichteren Erholungsphasen. DANKE SCHÖN!

Die Teilnehmerinnen waren alle sehr aufgeschlossen, locker und mit viel Freude bei der Sache. Wir Wittenerinnen sind uns einig: wir kommen gerne wieder und freuen uns darauf, wieder so nette Mitsportlerinnen kennenzulernen oder wieder zu treffen.

Infos zu Sven Rösner findet man auf seinem Blog und bei Google+. Er ist ein Smart-Fahrer, Naturist, Camper, Bücherwurm, Ehemann, Freund, Geliebter, Spaziergänger, Waldfan, LARPer, und ein Pantheist! Sein MOTTO: Nichts, was man nicht ändern kann!

Getagged mit: , , , , ,
Veröffentlicht unter Sportnachrichten

Kommentar verfassen

Translate »