…ein schönes Wochenende!

v.l.n.r Bärbelies, Elisa, Kaija, Ingrid, Hanna, Monika, Christa, Conny

„Das war ein wirklich schönes Wochenende“ schwärmte ich meinem Mann vor,
als ich von meinem Sportwochenende – dem ersten in 64 Jahren! – zurückkam.

2 ½ Tage mit dem Erlebniswert einer Woche!Bärbelies
über das Wochenende

Zusammen mit sieben anderen aktiven Frauen aus unserem Verein hatte ich gerade das „Sport und Wellness Wochenende“ der FSG in der Willy-Weyer-Schule in Hachen verbracht.

Freitags nachmittags reisten wir in Fahrgemeinschaften an. Einen herzlichen Dank an unsere Fahrerinnen Hanne und Kaija, die uns sicher und schnell ans Ziel brachten!

Gut, dass die Autos nicht voll besetzt waren: Die Menge an Gepäck, die mitgenommen wurde, füllte die Kofferräume bis oben hin. Mit Schmunzeln und Kopfschütteln hatten unsere Ehemänner auf die prall gefüllten Koffer, Taschen, Rücksäcke und Beutel reagiert „Ihr seid doch bloß 2 1/2 Tage unterwegs!

20 Frauen & Fitness, Spass und Sport!

Wie man sieht, nehmen die Frauen es mit der Sportlichkeit sehr ernst!

Wie man sieht, nehmen die Frauen es mit der Sportlichkeit sehr ernst!

Unsere Sportgruppe bestand aus 20 Teilnehmerinnen, dabei hatten wir mit 8 Frauen die zweitstärkste Teilnehmerzahl. Unsere Gruppe bestach nicht nur durch gute Ausdauer, Kondition und Fitness in allen sportlichen Bereichen, die wir nicht zuletzt dem ständigen Bemühen von Horst, Lore, Marianne und Ute zu verdanken haben.

Sie war auch Generationen übergreifend: Mit Ingrid, Kaija und Elisa waren drei Generationen vertreten, was beweist, dass Sport in jedem Alter Freude machen kann.

Die Gruppenleitung hatte Sonja, die dieses Mal von ihrer Mutter Monika unterstützt wurde. Während Sonja uns freundlich, engagiert und mitreißend zu den vielfältigsten Bewegungsübungen an Land und im Wasser animierte, machte Monika mit uns ruhige Entspannungsübungen und brachte uns einige Elemente aus dem Yoga nahe.

Um 7.30 Uhr standen wir schon morgens etwas verschlafen und frierend draußen auf dem Sportplatz und begannen den Tag mit Dehn- und Streckübungen. Wir schrieben liegende Achten und stehende Vieren mit Händen und Füßen rechts und links herum in die Luft, um unser Gehirn zu trainieren und spielten „Pferderennen“ um in Gang zu kommen. “Hallo Wach“, hieß diese Übungseinheit – vollkommen wach waren wir danach alle.

Nach dem leckeren Frühstück gab es Wassergymnastik mit und ohne Hanteln zu fetziger Musik.

Walken durch den sonnigen Herbstwald

Trotz eines vollen Programmes und vielen Aktivitäten. Zeit für einen Plausch hatte man immer!

Trotz eines vollen Programmes und vielen Aktivitäten. Zeit für einen Plausch hatte man immer!

Das wunderschöne Wetter am Samstag lud uns nach dem Mittagessen sogar zu einem Sonnenbad im Hof des Hauses ein und nachmittags genossen wir das zügige Walken durch den sonnigen Herbstwald.

Bei den vielfältigen Koordination– und Gleichgewichtsübungen erlebten wir hautnah, dass bei uns durchaus noch Übungsbedarf besteht. Allerdings gab es bei der Tanzgymnastik zu Rock n Roll Musik kein Halten mehr: Wir schwangen die Hüften, was das Zeug hielt!

Sonja und Monika taten alles, um uns auch den Wellness Aspekt erleben zu lassen: Nachmittags gab es selbstgebackene Waffeln mit und ohne Brombeermarmelade (natürlich selbstgekocht!) und die ultimative Tee–Auswahl.

Sauna gut, alles gut!

Die Sauna war für unseren Besuch gemütlich mit Kerzen und Muscheln dekoriert. Eine Auswahl duftender Duschgels wollte ausprobiert werden und in der Sauna rieben wir uns genüsslich mit Salz und Honig ein – macht angeblich super weiche Haut! Wir lernten auch, wie man sich gegenseitig mit einer entspannenden Rückenmassage verwöhnen kann.

Abends statteten wir traditionsgemäß der „Tenne“ einen Besuch ab, um den Tag mit lockeren Gesprächen ausklingen zu lassen. Die Beiträge bei der obligatorischen Abschlussrunde bewiesen, dass alle zufrieden waren.

Die gute Leitung unserer beiden Trainerinnen und das abwechslungsreiche Programm wurden genauso gelobt wie die freundlichen Zimmer, funktionalen Sportstätten und das wunderbare Essen.

Ein so gelungenes Wochenende
würde ich gerne noch einmal wiederholen!
Eure Bärbelies (Gastautorin)
Über

Gastbeiträge von Mitgliedern, Fans und Freunden werden in unserem Blog mit der Autorenkennung "Gastautor" gekennzeichnet. In den Beiträgen selbst wird der jeweilige Autor nochmals genannt. Wer einen Beitrag einreichen möchte, meldet sich bitte unter beitrag@sun-witten.de! Wer mehr als 3 Beiträge eingereicht hat, wird zum "Blogautor" :-)

Getagged mit: , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht unter Sportnachrichten
4 comments on “…ein schönes Wochenende!
  1. Sven Rösner sagt:

    Nachmittags gab es selbstgebackene Waffeln mit und ohne Brombeermarmelade (natürlich selbstgekocht!) und die ultimative Tee–Auswahl.

    … das nächste mal komme ich mit. Egal ob es ein „Frauentag“ ist oder nicht. Bei Waffeln und Marmelade kenne ich kein Pardon!

  2. Unsere Gruppe bestach nicht nur durch gute Ausdauer, Kondition und Fitness in allen sportlichen Bereichen, die wir nicht zuletzt dem ständigen Bemühen von Horst zu verdanken haben.

    Zu dem Bericht über die Powerfrauen:
    Den Damen und 2 Herren der Aerobic, Step-Aerobic und Latino-Aerobic Gruppe gebührt mein uneingeschränkter Respekt.

    Ich denke mir für Sonntags wirklich immer neue Herausforderungen aus, aber diese Truppe ist einfach nicht kleinzukriegen (Nicht das ich das möchte).

    Es ist schon toll, mit dieser Gruppe 2 Std. wirklich anspruchsvolle Choreographien abzutanzen. Auch konditionell sind Sie voll auf der Höhe. Das muß man erst einmal schaffen. Mädels (und Jungs) ich bin stolz auf Euch.

    Das heißt aber nicht,
    daß ich jetzt altersmilde werde, Ihr werdet es Sonntag schon erleben.

    Ich freue mich darauf!
    Euer Trainer Horst

Kommentar verfassen

Translate »