Eine spannende Umgebung

Gemeinsame Aufgabe ist es, durch gezielte Maßnahmen das Leben in der Stadt so positiv zu gestalten.

Leben in der Stadt positiv gestalten.

 

Wissenswertes für unsere Gäste

Wochenmärkte in Witten:

– Auf dem Schnee (mittwochs von 9.00 – 14.00 Uhr)

– Annen, Stockumer Straße (freitags von 8.00 – 13.00 Uhr)

– Herbede, Platz an der Schmiede (freitags von 8.00 – 13.00 Uhr)

– Innenstadt, Rathausplatz (dienstags, donnerstags und samstags jeweils von 8.00 – 14.00 Uhr)

 

Witten bietet viel. Neben Museen, Denkmäler und Veranstaltungen kann man in Ennepe-Ruhrkreis eine fantastische Natur genießen, Geschichte erleben, aktiv entspannen – Wittener Landschaft macht unternehmungslustig! Besonders empfehlen wir das Muttental und Zeche Nachtigall, Witten, Nachtigallstraße. Die Einfahrt in den 130 m langen Besucherstollen ist sehr beeindruckend. Der ausgeschilderte Bergbaurundweg durchs Muttental macht die Vergangenheit erlebbar.

Die Ruhr hat sich vom einst trüben Industriefluss zum Wassersportparadies gewandelt. Ruderer, Kanuten und Angler haben hier ihr Revier direkt vor der Haustür.

Volles Programm in Witten

Witten verfügt über ein reges und buntes Kulturleben, wobei sich die „offiziellen“ Einrichtungen und die freie Szene in vielfältiger Weise ergänzen.

Reges und buntes Kulturleben.

Die Stadtmarketing Witten GmbH ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Kommune und derzeit 48 ortsansässigen Wirtschaftsunternehmen im Sinne einer echten Public-Private-Partnership.

Die partnerschaftliche Kooperation drückt sich auch in der paritätischen Verteilung der Gesellschaftsanteile aus.

Herdecke, zwischen zwei Seen

Wochenmarkt in Herdecke: Hauptstraße (donnerstags von 7.30 – 14.00 Uhr)

Herdecke „Die Stadt zwischen den Ruhrseen“

Herdecke „Die Stadt zwischen den Ruhrseen“

Die Stadt zwischen den beiden Ruhrseen, hat einen außergewöhnlich hohen Freizeit- und Erholungswert.

Stolze 74 Prozent des Stadtgebietes bestehen aus Wasser- und Waldflächen.

 

Weitere Wochenmärkte:

Wochenmarkt in Hagen: – Springe, Johanniskirchplatz (samstags von 7.00 – 14.00 Uhr)

– Vorhalle, Vorhaller Straße (freitags von 7.00 – 13.00 Uhr)

Wochenmarkt in Dortmund: Hansaplatz (mittwochs und samstags jeweils von 7.00 – 13.00 Uhr)

 

Ruhrtalradweg, Spass auf 230km

Initiiert wurde der Radweg durch eine Kooperation der Tourismusorganisationen Sauerland-Tourismus e.V. und RTG Ruhr Tourismus GmbH

Der Radweg an der Ruhr

Der RuhrtalRadweg ist ein 230 km langer Radweg entlang der Ruhr von der Quelle am Ruhrkopf bei Winterberg bis zur Mündung bei Duisburg-Ruhrort.

Offiziell wurde der Radweg mit einem Eröffnungsfest auf dem Gelände der Zeche Nachtigall am 30. April 2006 eröffnet.

 

 

 

Sehenswertes im Ruhrgebiet:

Westfälisches Freilichtmuseum Hagen, Mäckingerbach

Alte Handwerksbetriebe in schönen Fachwerkhäusern, teilweise wird noch produziert.

Historische Altstadt Hattingen

Mittelalterliche Fachwerkhäuser, teilweise restauriert, laden zu einem ausgeschilderten Rundgang ein.

Museum Ostwall im U, Dortmund

Im ehemaligen Gebäude der Union Brauerei befindet sich eine Dauerausstellung. Schwerpunkt ist das 20. Jahrhundert

Jahrhunderthalle Bochum

Festspielhaus der Ruhrtriennale und beliebtes Naherholungsgebiet.

Zeche Zollverein Essen

Unesco-Weltkulturerbe, Besucherzentrum für die Route der Industriekultur, ein absolutes Highlight im „Pott“.

Gasometer Oberhausen

Die wohl ungewöhnlichste Ausstellungsstätte Europas, das 117 m hohe Dach kann bestiegen werden. Direkt neben dem Gasometer ist das CentrO Oberhausen, ein beliebtes Einkaufsparadies.

Tetraeder Bottrop

50 m hoch mit drei Aussichtskanzeln, über eine Treppe erreichbar, bietet der Tetraeder eine wunderbare Aussicht über das angrenzende Ruhrgebiet.

Das ist nur eine kleine Auswahl dessen, was unser Ruhrrevier zu bieten hat. Für weitere Informationen verweisen wir auf Buchhandlungen mit diversen Büchern über das Ruhrgebiet und seine Sehenswürdigkeiten. Weitere Infos auch unter: Unsere Route.Industrie.Kultur

150-jährigen industriellen Vergangenheit

150-jährigen industriellen Vergangenheit

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt.

Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu „lebendigen“ industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

 

 

 

König Fussball

Nicht zu vergessen für den fußballinteressierten Besucher: Gleich drei große Mannschaften spielen und trainieren in unserem Gebiet.

In Dortmund der BV Borussia Dortmund 09,

in Bochum der Vfl Bochum 1848

und  schließlich in Gelsenkirchen der FC Schalke 04.


Neues aus dem SuN Witten

Translate »