Sportabzeichen 2016

Gold, Silber oder Bronze ist die Anstecknadel des DOSB, die jeder Teilnehmer erhält.

Zur Kermelberger Sommersaison gehört jedes Jahr die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens. Wie in jedem Jahr hatten die teilnehmenden Vereinsmitglieder viel Spaß bei den Übungen zu den einzelnen Disziplinen aus den vier Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Seit der Modifizierung des Sportabzeichens durch den DOSB im Jahr 2013 können die meisten Übungen auf unserem Gelände durchgeführt werden.

Für Bernd ist der 10km Lauf in der Haardt auch relevant für das Sportabzeichen.

In der Sparte „Ausdauer“ bevorzugen unsere Vereinsmitglieder Schwimmen, Walking oder den 10 km Lauf. Unsere Schwimmer zogen ihre Bahnen in unserem schönen Becken. Je nach Alter standen 800, 400 oder 200m auf dem Programm. Am Hengsteysee gibt es eine ausgemessene 7,5 km Strecke rund um den See. Hier treffen sich dann unsere Walkingfreunde ein oder zweimal (je nach Bedarf) an Stelle der üblichen sonntäglichen Walkingrunde. Unsere Ausdauerläufer absolvieren die erforderlichen 10km Läufe im Rahmen der Laufveranstaltungen der FSG (Familiensportgemeinschaft).

 
Von den fünf Möglichkeiten im Sektor „Kraft“ favorisierten unsere Aktiven Kugelstoßen und Standweitsprung. Zum Kugelstoßen wird eine aufgelassene Boulebahn genutzt und für den Standweitsprung wird der Sandkasten zweckentfremdet.

 

Dieser Flug war einmalig, heute macht Peter lieber den Standweitsprung. Er schont die Gelenke!

Einigkeit herrscht bei den Möglichkeiten in der Rubrik „Schnelligkeit“: alle Teilnehmer sprinten möglichst schnell eine Bahn durch unser schönes Schwimmbecken.

 
Jedes Jahr bereitet der Bereich „Koordination“ beim Schleuderballwurf auf unserem Mehrzwecksportfeld viel Spaß. Denn nicht immer findet der Ball die gerade Fluglinie. Aber zum Glück konnte Ingo als ehemaliger Zehnkämpfer uns unwissende TeilnehmerInnen in die Geheimnisse der richtigen Technik einführen, so dass nach vielen Übungsversuchen doch die geforderten Weiten geschafft wurden. Nicht jedem TeilnehmerIn liegt diese technisch sehr schwierige leichtathletische Anforderung. Als Alternative bietet sich hier die gymnastische Variante „Seilchenspringen“ in unserer Turnhalle an.

 
Seitdem wir für das Sportabzeichen die Einrichtungen unseres Geländes nutzen, haben erfreulich viele Vereinsmitglieder Freude daran gefunden und beteiligen sich an dieser für unseren Verein so wichtigen Aktivität. Denn Sonnen, Sauna und Camping ist zwar wunderschön, aber nur der Sport erhält unserem Verein die Gemeinnützigkeit. In diesem Jahr haben 36 Kermelberger für die SUN Witten das Sportabzeichen erworben, davon 23x Gold und 13x Silber.

 
In diesem Jahr haben gleich acht  SportfreundeInnen zum ersten Mal mitgemacht. Neben unseren langjährigen Mitgliedern Cora, Elisabeth, Jesko, Peter und Udo sind zu meiner großen Freude mit Gusta, Harald und Lothar gleich drei neue Vereinsmitglieder sportlich eingestiegen. Wilfried und ich freuen uns auch sehr über unsere Wiederholungstäter: Rafael, Christine, Ingo, Norbert, Peter, Ute, Jürgen, Conny, Bella, Gianna, Christa, Wilfried (36 Whd.), Gerd, Egbert, Wera, Christa, Manfred, Ludger, Frank, Tina, Karin, Ralf, Michael, Simone, Bernd, Verena, Martina und Michaela.

Sichtlich begeistert nahmen die Aktiven ihre Sportabzeichen nebst Urkunden entgegen!

„Ich freue mich auf Euch und die nächste Sportabzeichensaison.  Es wäre toll, wenn sich noch mehr Mitglieder beteiligen würden.“

Übrigens kann das Erlangen des Sportabzeichens auch aus persönlichen Gründen interessant sein: Kassenpatienten können sich eine Bestätigung für ihr Bonusheft abstempeln lassen.

Eure Ute

Ute
Über

Ute war schon als Kind mit Ihren Eltern im SuN Witten e.V. Das hat sie geprägt in ihrem Umgang mit der friedvollen Natur, dem Spass am Sport und dem ungezwungenen textilfreien Leben. Ute ist sehr sportbegeistert, schwimmt und walkt regelmäßig und betreut uns liebevoll beim Sportabzeichen. Sie ist immer mit Rat und Tat zur Stelle und unterstützt uns in der Internet-Redaktion.

Getagged mit:
Veröffentlicht unter Sportnachrichten, Veranstaltungsberichte

Kommentar verfassen

Translate »